Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
Finanzierung möglich
Abholung im Store möglich Mo-Fr 10-13 und 14-18 Uhr

Stickgarn - Viskose oder Polyester?

Hier ein Interessanter Artikel von Madeira zum Thema Garn Qualität:

Viskose oder Polyester? Äpfel oder Birnen? Oder welches Garn ist das richtige für die spezifische Anwendung und den individuellen Qualitätsanspruch?

Optisch stehen die Brillanz und der weiche natürliche Glanz von Viskose dem eher künstlichen Glanz von Polyester gegenüber. Der Hautkontakt mit beiden Materialien vertieft diesen Eindruck. Viskose ist fühlbar weich und samtig, Polyester deutlich härter. Diese Eigenschaften bestimmen Tragekomfort und Wohlfühlcharakter eines Kleidungsstücks. Gehen wir vom Endprodukt einen Schritt zurück in die Produktion, so gibt es auch hier nennenswerte Unterschiede. Das Ausgangsmaterial für Viskose ist die Zellulose, die aus den pflanzlichen Fasern einer bestimmten Kiefernart gewonnen und nach dem Vorbild der Seidenraupe gesponnen wird. Aufgrund ihrer unvergleichlichen Eigenschaften werden diese Viskosefasern auch als Kunstseide bezeichnet.

Polyestergarne werden aus Erdöl hergestellt und gehören damit zu den vollsynthetischen Fasern. Obwohl Polyesterfasern in den letzten Jahren in Bezug auf Glanz und Weichheit erheblich optimiert wurden ist es ein Irrglaube, generell Polyestergarne einsetzen zu können. Erfahrene Sticker wissen, dass das weitaus weichere und anschmiegsame Viskosegarn in vielen Fallen die bessere Wahl ist.

Für Stickereien, bei denen Chlorbeständigkeit und extrem hohe Widerstandsfähigkeit gefordert wird, sind Polyester - Stickgarne gut geeignet und werden traditionell für Berufskleidung, Sport - und Freizeitartikel, Frotteeware sowie vereinzelt auch für Tischwäsche eingesetzt. Polyestergarne sind robust und beim Stickverhalten grundsätzlich störrischer als Viskose Garne. Zwar besticht ein Polyestergarn durch seinen Glanz, ist aber in der Wirkung mit einer toten Faser zu vergleichen. Zudem neigen sie zu so genannten Oligomer Ausscheidungen und somit zur Verschmutzung der Stickmaschine. Polyestergarne sind wesentlich aggressiver und schneiden sich mit der Zeit in die Fadenführer ein.

Stickgarne aus Viskose hingegen bestechen durch natürliche farbliche Brillanz. Wie die Seide ist auch die Viskose von beeindruckender Feinheit und Präzision, ist kochecht und erfüllt zudem alle modernen Wascheigenschaften eines fortschrittlichen Garns. Viskosefasern leben und begeistern beim Betrachten durch seidenartigen Glanz, sind leicht, fließend und sehr weich und verfügen über eine enorme Glätte bei gleichzeitiger hoher Reißfestigkeit.

Die Stichlegung ist beim Viskose Garn ist wesentlich schöner und gerade für das Sticken feiner Details sind Viskose Garne immer die bessere Wahl. Die angenehmen Trageeigenschaften auf der Haut, die guten Laufeigenschaften auf der Maschine und die Leuchtkraft der Farben sind klare Vorteile der Viskose. Für echten Wohlfühlcharakter kommt daher nur ein Stickgarn aus Viskose in Frage.

(Quelle Madeira)

Tags: Stickgarn
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.